Podologie

Unsere Podologen kĂŒmmern sich um die Pflege und Gesundheit Ihrer FĂŒĂŸe.

 

Podologie

Unsere Podologen kĂŒmmern sich um die Pflege und Gesundheit Ihrer FĂŒĂŸe.

 

Unser Leistungsspektrum

Unser Leistungsspektrum

Pflegen – Vorbeugen – Heilen

Pflegen – Vorbeugen – Heilen

Dabei pflegen wir Ihre FĂŒĂŸe nicht nur, sondern erkennen auch rechtzeitig VerĂ€nderungen an Haut und NĂ€geln, die eine Ă€rztliche Behandlung erforderlich machen. Mit speziellen Therapietechniken und einer fachmĂ€nnischen Beratung werden somit eventuelle FolgeschĂ€den abgewendet.

Neben Patienten, die vom Arzt geschickt werden, nehmen auch Menschen mit kurzzeitigen Problemen, wie Hornhaut, HĂŒhneraugen, Druckstellen, Blasen oder Nagelpilz, medizinische Fußpflege in Anspruch.

Dabei pflegen wir Ihre FĂŒĂŸe nicht nur, sondern erkennen auch rechtzeitig VerĂ€nderungen an Haut und NĂ€geln, die eine Ă€rztliche Behandlung erforderlich machen. Mit speziellen Therapietechniken und einer fachmĂ€nnischen Beratung werden somit eventuelle FolgeschĂ€den abgewendet.

Neben Patienten, die vom Arzt geschickt werden, nehmen auch Menschen mit kurzzeitigen Problemen, wie Hornhaut, HĂŒhneraugen, Druckstellen, Blasen oder Nagelpilz, medizinische Fußpflege in Anspruch.

Medizinische Fußpflege

Zur medizinischen Fußpflege gehören alle pflegerischen Maßnahmen am Fuß, wie z.B. Hornhautabtragung, HĂŒhneraugenentfernung, Druckstellenentlastung oder auch Nagelpilzbehandlungen, nicht aber die Pflege im Sinne von Kosmetik.

Podologische Komplexbehandlung

Die Podologie ist die nichtĂ€rztliche Heilkunde am Fuß, abgeleitet vom griechischen Wort podos = Fuß und logos = Wort, Sinn, Lehre also die Lehrem vom Fuß.

So gehört zum TĂ€tigkeitsfeld des Podologen auch die Behandlung von Nagelmissbildungen wie verdickte, eingewachsene oder verpilzte NĂ€gel sowie die Nagelspangen-, oder Orthonyxiebehandlung, die Anfertigung von Orthesen und Nagelprothetik und nicht zuletzt die Versorgung bzw. Pflege des diabetischen, angiopathischen oder neuropathischen Fußes. Letztere auch mit entsprechender Ă€rztlicher Heilmittelverordnung.

Eingewachsene NĂ€gel

Ein eingewachsener Zehennagel betrifft meistens die Großzehe und kommt nicht selten vor, kann aber von unseren Podologen behandelt werden.

Eine vorsichtige sowie schmerzfreie Entfernung des eingewachsenen Teils des Nagels ist bei leichten FÀllen im Anfangsstadium möglich. Um erneuten Einwachsen vorzubeugen, kann eine Tamponade in den Nagelpfalz oder unter den Nagel eingelegt werden mit geeigneten Salben oder Trinkturen.

Spangentechnik

Die Nagelspangentechnik stellt eine weitere Behandlungsmethode bei eingewachsenen und eingerollten NĂ€geln dar. Zumeist ist davon die Großzehe betroffen.

Die Korrektur des Nagels erfolgt durch das Anheben der Nagelseiten mit Hilfe einer sogenannten Orthonyxiespange, die gewöhnlicherweise aus Draht von Hand gefertigt wird.

Die Alternative zur Spangenbehandlung besteht aus der operativen Entfernung des eingewachesenen Nagelteils durch einen Chirurgen.

 Der Vorteil der Spangentechnik liegt allerdings auf der Hand: Sie ist weniger schmerzhaft, minimalinvasiv und mit weniger bis keinen BewegungseinschrÀnkungen verbunden.

Nagelpilzbehandlung

Eine Pilzerkrankung wird vom Hautarzt durch einen speziellen Test diagnostiziert und vom Podologen weiter behandelt um zu verhindern, dass sich der Nagelpilz weiter ausbreitet, oder im schlimmsten Fall, chronisch wird.

Bei frĂŒhzeitiger und konsequenter Behandlung heilt er in der Regel innerhalb weniger Monate ohne bleibende SchĂ€den wieder ab. Die Therapie sollte allerdings nicht abgebrochen werden sobald keine deutlichen Symptome mehr vorhanden sind, um einen erneuten Ausbruch vorzubeugen.

Unsere Podologen schleifen bei der Behandlung den vom Pilz befallenen Teil des Nagels regelmĂ€ĂŸig (alle 4-6 Wochen) mit einem kleinen FrĂ€ser ab und entfernen diesen damit grĂ¶ĂŸtmöglich.

Parallel dazu behandelt der Patient selber die befallenen NĂ€gel wie vom Hautarzt angewiesen, z.B. durch regelmĂ€ĂŸiges Auftragen einer antimykotischen Tinktur oder eines Lackes.

Medizinische Fußpflege

Zur medizinischen Fußpflege gehören alle pflegerischen Maßnahmen am Fuß, wie z.B. Hornhautabtragung, HĂŒhneraugenentfernung, Druckstellenentlastung oder auch Nagelpilzbehandlungen, nicht aber die Pflege im Sinne von Kosmetik.

Podologische Komplexbehandlung

Die Podologie ist die nichtĂ€rztliche Heilkunde am Fuß, abgeleitet vom griechischen Wort podos = Fuß und logos = Wort, Sinn, Lehre also die Lehrem vom Fuß.

So gehört zum TĂ€tigkeitsfeld des Podologen auch die Behandlung von Nagelmissbildungen wie verdickte, eingewachsene oder verpilzte NĂ€gel sowie die Nagelspangen-, oder Orthonyxiebehandlung, die Anfertigung von Orthoesen und Nagelprothetik und nicht zuletzt die Versorgung bzw. Pflege des diabetischen, angiopatischen oder neurapathischen Fußes. Letztere auch mit entsprechender Ă€rztlicher Heilmittelverordnung.

Eingewachsene NĂ€gel

Ein eingewachsener Zehennagel betrifft meistens die Großzehe und kommt nicht selten vor, kann aber von unseren Podologen behandelt werden.

Eine vorsichtige sowie schmerzfreie Entfernung des eingewachsenen Teils des Nagels ist bei leichten FÀllen im Anfangsstadium möglich. Um ein weiteres Einwachsen vorzubeugen, kann eine Tamponade in den Nagelpfalz oder unter den Nagel eingelegt werden mit geeigneten Salben oder Trinkturen.

Spangentechnik

Die Nagelspangentechnik stellt eine weitere Behandlungsmethode bei eingewachsenen und eingerollten NĂ€geln dar. Zumeist ist davon die Großzehe betroffen.

Die Korrektur des Nagels erfolgt durch das Anheben der Nagelseiten mit Hilfe einer sogenannten Orthonyxiespange, die gewöhnlicherweise aus Draht von Hand gefertigt wird.

Die Alternative zur Spangenbehandlung besteht aus der operativen Entfernung des eingewachesenen Nagelteils durch einen Chirurgen.

 Der Vorteil der Spangentechnik liegt allerdings auf der Hand: Sie ist weniger schmerzhaft, minimalinvasiv und mit weniger bis keinen BewegungseinschrÀnkungen verbunden.

Nagelpilzbehandlung

Eine Pilzerkrankung wird vom Hautarzt durch einen speziellen Test diagnostiziert und vom Podologen weiter behandelt um zu verhindern, dass sich der Nagelpilz weiter ausbreitet, oder im schlimmsten Fall, chronisch wird.

Bei frĂŒhzeitiger und konsequenter Behandlung heilt er in der Regel innerhalb weniger Monate ohne bleibende SchĂ€den wieder ab. Die Therapie sollte allerdings nicht abgebrochen werden sobald keine deutlichen Symptome mehr vorhanden sind, um einen erneuten Ausbruch vorzubeugen.

Unsere Podologen schleifen bei der Behandlung den vom Pilz befallenen Teil des Nagels regelmĂ€ĂŸig (alle 4-6 Wochen) mit einem kleinen FrĂ€ser ab und entfernen diesen damit grĂ¶ĂŸtmöglich.

Parallel dazu behandelt der Patient selber die befallenen NĂ€gel wie vom Hautarzt angewiesen, z.B. durch regelmĂ€ĂŸiges Auftragen einer antimykotischen Tinktur oder eines Lackes.

Ihr Fuß

steht bei uns

im Vordergrund!

Ihr Fuß

steht bei uns

im Vordergrund!

Gesundes Gehen

steht bei uns im Vordergrund! Schuh Winkels GmbH ist Ihr Podologe vor Ort, seit ĂŒber 80 Jahren.

Kontakt

Bei Fragen und WĂŒnschen nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir stehen Ihnen als fachgerechter Ansprechpartner zur VerfĂŒgung. Unsere Mitarbeiter empfangen Sie gern.

Kontakt

Bei Fragen und WĂŒnschen nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir stehen Ihnen als fachgerechter Ansprechpartner zur VerfĂŒgung. Unsere Mitarbeiter empfangen Sie gern.

Kontakt

Bei Fragen und WĂŒnschen nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir stehen Ihnen als fachgerechter Ansprechpartner zur VerfĂŒgung. Unsere Mitarbeiter empfangen Sie gern.